freshpies-Logo-f freshpies-logo-r freshpies-logo-d freshpies-Logo-s freshpies-logo-h freshpies-Logo-p freshpies-logo-i freshpies-logo-ee freshpies-logo-ss

Inhaltliches Marketing

Content Marketing ist eine der effektivsten und kostengünstigsten Methoden, um die Besucherzahlen zu steigern und den Bekanntheitsgrad Ihres Unternehmens zu erhöhen.

Content Marketing bedeutet, relevante Inhalte zu erstellen und zu verbreiten, um Ihr Zielpublikum anzuziehen, zu gewinnen und zu binden.

Content Marketing umfasst viele verschiedene Arten von Inhalten: Texte, Bilder, Blogs, E-Mails, Videos und soziale Inhalte. Von der Veröffentlichung von Status-Updates auf Facebook und Twitter bis hin zum Schreiben überzeugender Blog Beiträge und Videos auf YouTube - all das sind Formen des Content Marketing.

Die Entwicklung der inhaltlichen Erwartungen

Content Marketing hat in den letzten Jahren auch für kleinere Unternehmen an Bedeutung gewonnen. Es gab eine Zeit, in der Sie Ihre Website erstellten, sich um die Botschaften und Inhalte kümmerten, Ihre Website veröffentlichten und von Zeit zu Zeit Aktualisierungen vornahmen. Mit der Einführung von Blogging und sozialen Medien ist das Erstellen und Veröffentlichen von Inhalten für die meisten Unternehmen eine tägliche Aufgabe. Die Erwartungen von Google haben sich geändert: Google möchte sehen, dass Sie regelmäßig hochwertige Inhalte veröffentlichen, um Ihre Platzierung zu verbessern und die Besucherzahlen auf Ihre Website zu erhöhen. Auch die Erwartungen Ihrer Kunden haben sich geändert: Sie erwarten, dass Sie regelmäßig relevante Inhalte veröffentlichen, um die Konversionsrate zu erhöhen und die Kundenbindung zu stärken.

Hier sind 12 nützliche Tipps zum Content Marketing für kleine Unternehmen:

  1. Unabhängig davon, ob Sie ein großes oder ein kleines Unternehmen sind, sind Inhalte für das Wachstum Ihres Unternehmens unerlässlich. Wenn Sie keine Inhalte im Web erstellen, sind Sie nicht so sichtbar wie die, die es sind. Die Verbraucher erwarten, dass sie Informationen über die Dinge, die sie brauchen, online finden, und wenn sie bereits über ein Unternehmen Bescheid wissen, ist es umso wichtiger, nützliche Inhalte bereitzustellen, um Fragen zu beantworten.
  2. Akzeptieren Sie, dass Sie ein Verleger sind. Führen Sie einen Redaktionskalender, damit Sie wissen, was Sie als nächstes veröffentlichen werden. Seien Sie strategisch und planen Sie es.
  3. Wer sind Ihre Kunden? Treten Sie von Google und Facebook zurück und schaffen Sie Kundenbindung, was wollen sie wirklich? Warum tun Sie es, tun Sie es nicht für Google oder SEO, tun Sie es für Ihre Kunden.
  4. Messen Sie das Besucherverhalten. Überwachen Sie Google Analytics und messen Sie die Auswirkungen Ihrer Inhaltserstellung. Auf diese Weise können Sie herausfinden, was Ihre Kunden lesen möchten.
  5. Bringen Sie Ihr Haus in Ordnung. Stellen Sie sicher, dass Sie eine Website haben. Jedes soziale Netzwerk ist gemietetes Land, und Sie brauchen einen Ort, an den Sie die Leute schicken können. Seien Sie auch in den sozialen Medien präsent - Facebook ist ein Muss.
  6. Was ist Ihre Geschichte? Jeder hat eine Geschichte. Ob es um Tassenkuchen oder Autos geht, es gibt eine Geschichte. Denken Sie darüber nach, wofür Ihr Unternehmen steht. Wofür ist Ihr Unternehmen leidenschaftlich? Wie passt Ihre Geschichte zu all den Inhalten, die Sie für Ihr Unternehmen planen und veröffentlichen?
Siehe auch  Lernen Sie, wie man SEMrush benutzt
Zeitmanagement, Selbstreflexion und Zielsetzung:
  1.  Keiner hat genug Zeit oder Geld. Zumindest sagen das die meisten Leute über Inhalte. Nehmen Sie sich Zeit! Inhalte sind entscheidend für das Wachstum Ihres Unternehmens. Gehen Sie klug mit Ihrer Zeit um und finden Sie etwas Zeit für die Erstellung von Inhalten.
  2. Spielen Sie Ihre Stärken aus. Finden Sie als Kleinunternehmer heraus, was Ihnen bei der Erstellung von Inhalten wirklich Spaß macht, und konzentrieren Sie sich darauf - sei es das Erstellen von Videos, das Verfassen von Artikeln oder die Entwicklung interaktiver Erlebnisse. Jeder steht unter Zeitdruck, also finden Sie etwas, das Ihnen Spaß macht, und Sie werden es mit größerer Wahrscheinlichkeit tun. Auch wenn Sie keine Lust haben.
  3. Behalten Sie im Auge, was andere tun. Schauen Sie sich an, was andere Unternehmen in Ihrem Bereich tun. Lernen Sie von anderen. Wenn Sie keine direkten Konkurrenten haben, bedeutet das eine Chance für Sie. Schauen Sie sich andere Informationsquellen an, die damit in Zusammenhang stehen.
  4. Langfristig denken. Es gibt keine schnellen und sicheren Lösungen für das Content Marketing. Wenn Sie mit dem Bloggen beginnen, lassen Sie sich nicht zu schnell entmutigen, probieren Sie verschiedene Ansätze aus (nicht so viele, dass Sie Ihre Loyalität verlieren), aber bleiben Sie beweglich. Konzentrieren Sie sich darauf, jeden Tag besser zu werden, und tun Sie es auf lange Sicht.
  5. Immer konsumieren. Wenn Sie sich nur darauf konzentrieren, Inhalte zu erstellen und nicht zu konsumieren, verpassen Sie großartige Einblicke, Wettbewerbsinformationen und Lernmöglichkeiten. (Ich würde auch hinzufügen "immer interagieren", denn die Teilnahme ist eine großartige Inspiration für Inhaltsideen und Engagement, um Ihr soziales Netzwerk zu vergrößern).
  6. Hören Sie nie auf zuzuhören. Nutzen Sie die permanente Suche auf Twitter oder zumindest Google Alerts. Wenn jemand in den sozialen Medien eine Frage stellt, auf die Sie die Antwort sein könnten, könnte dies eine Gelegenheit sein, zu interagieren und diese Interaktionen wahrscheinlich in ein Geschäft zu verwandeln.

Was auch immer Sie für Ihr digitales Design benötigen, wir sind für Sie da.

Möchten Sie ein Stück vom Kuchen abhaben? Ganz gleich, ob Sie eine neue Website erstellen, eine neue Marketingkampagne planen oder Ihr Unternehmen umbenennen möchten, kontaktieren Sie uns noch heute.

[email protected] | 0207 112 9117

Verwandte Beiträge

Zentrum für Datenschutzpräferenzen