Eine Hand, die ein Telefon hochhält, zeigt das Bild einer Hand, die mit einem Bleistift auf gelbem Papier die Relevanzwerte von Google berechnet.

Verstehen der Google Relevanzwerte

Willkommen in der Welt der Suchmaschinenoptimierung (SEO)Dort werden Sie häufig den Begriff "Google Relevanzbewertung" hören. 

Aber was genau ist ein Google-Relevanzwert? Wie funktioniert er Arbeit im Zusammenhang mit Google, Ihren Google-Anzeigen und Ihren SEO-Bemühungen im Allgemeinen, und warum ist es ein entscheidendes Puzzlestück für Website-Besitzer und digitale Vermarkter? 

Lasst uns eintauchen. Anschnallen, Nerds.

Was ist ein Google Relevanzwert?

Im Klartext: Der Google Relevanz-Score ist eine Zahl, die von Google verwendet wird, um zu verstehen, wie relevant und nützlich Ihre Website in Bezug auf die Textanfrage eines Nutzers ist. 

Dieser Wert ist ein wichtiger Bestandteil des Google-Algorithmus, der die Platzierung von Websites in den Suchmaschinenergebnisseiten (SERPs) beeinflusst. Grundsätzlich gilt: Je höher der Relevanzwert Ihrer Seite ist, desto höher wird sie wahrscheinlich eingestuft werden. (und wenn wir Ranking sagen, meinen wir die Position auf der SERP)

Google bestimmt Ihre Relevanz auf der Grundlage einiger Variablen. Dazu gehören die Qualität und die Einzigartigkeit des Inhalts (und es werden Maßnahmen ergriffen, um Inhalte herabzustufen, die als KI-generiert identifiziert werden), das Vorhandensein relevanter Keywords (Vorsicht vor Überfüllung), die allgemeine UX der Website und die Autorität der Domain. 

Bonusfaktoren wie Backlinks, Nutzerengagement, Zugänglichkeit, Benutzerfreundlichkeit und vor allem die Mobilfreundlichkeit der Website tragen zusätzlich zu Ihrer Relevanzbewertung bei.

Warum ist Ihr Score wichtig?

Die Bedeutung einer starken Google-Relevanzbewertung ist entscheidend. Können wir das noch deutlicher sagen? KRITISCH. Hier ist der Grund dafür.

  1. Verbesserte Sichtbarkeit: Websites mit hohen Relevanzwerten erscheinen mit größerer Wahrscheinlichkeit ganz oben in den SERP, was zu mehr organischem Verkehr und einer höheren Sichtbarkeit führt.
  2. Bessere UX: Google möchte den Nutzern die wertvollsten und hilfreichsten Ergebnisse liefern. Das heißt, wenn Sie nicht relevant sind, warum sollten sie Ihre Website anzeigen? Ein hoher Relevanzwert stellt sicher, dass Ihre Website diesem Ziel entspricht, was zu einer besseren Benutzerfreundlichkeit führt. 
  3. Erhöhte Konversionen: Wenn Sie in den Suchergebnissen mit einer hohen Google-Relevanzbewertung höher rangieren, ist es wahrscheinlicher, dass Sie Nutzer anziehen, die aktiv nach dem suchen, was Sie anbieten, was zu besseren Konversionsraten und damit zu einem Geschäftswachstum führt.
  4. Wettbewerbsvorteil: In einer äußerst wettbewerbsintensiven Online-Landschaft kann eine hohe Relevanzbewertung Ihnen einen Vorteil gegenüber der Konkurrenz verschaffen. Sie kann ein entscheidender Faktor sein, wenn es darum geht, Ihre Konkurrenten auszustechen und Ihre Marke als Autorität in Ihrer Branche auszubauen.
Siehe auch  Googles SEO-Update 2021

Bis zum Ende gesprungen? Wir respektieren einen TLDR.

Für eine Website, die ihre Sichtbarkeit erhöhen und mehr organischen Verkehr anziehen möchte, ist es wichtig, ihren Google-Relevanzwert zu verstehen und zu optimieren. Wenn Sie einen hohen Wert anstreben, wird sich auch Ihre Sichtbarkeit verbessern.

Wenn Sie sich darauf konzentrieren, Ihre Seiten mit relevanten Inhalten zu füllen, eine nahtlose Benutzererfahrung zu schaffen und sich an die besten Praktiken bei der Suchmaschinenoptimierung zu halten, können Sie eine höhere Google-Relevanzbewertung aufbauen und die damit einhergehenden besseren Suchmaschinenplatzierungen genießen.