Ein Leitfaden für digitales Marketing

Was ist digitales Marketing?

2020 war ein Jahr, das wir so schnell nicht vergessen werden. Es war das Jahr, in dem sich der Alltag drastisch veränderte, was wiederum zu einer enormen Veränderung des Verbraucherverhaltens führte. In einem Zeitalter, in dem jede Information, jedes Produkt und jede Dienstleistung nur einen Mausklick entfernt ist, macht es Sinn, dass sich die digitale Welt öffnete, als unsere Außenwelt noch verschlossen war, um neue Höhen zu erreichen. Jüngste Statistiken zeigen, dass 2,05 Milliarden Menschen im Jahr 2020 online einkaufen werden, was einen atemberaubenden Anstieg von 7% gegenüber 2019 bedeutet. Natürlich wollen viele Unternehmen daran teilhaben und haben ihre Aufmerksamkeit auf den digitalen Sektor als solide Zukunftsinvestition gerichtet. 

Sie haben also in eine schicke neue Website investiert, die mit dem neuesten Schnickschnack ausgestattet ist und eine großartige neue Dienstleistung/ein großartiges neues Produkt anbietet, und... Moment mal, wo bleibt der Webverkehr? Keine Angst, das ist ein häufiges Problem, für das es eine einfache Lösung gibt - digitales Marketing.

Ist digitales Marketing etwas, das jedes Unternehmen tun kann?

Vielleicht denken Sie jetzt: "Ist digitales Marketing nicht nur etwas für große Unternehmen?" - Die Antwort ist nein. Digitales Marketing kann auf Unternehmen jeder Größe angewandt werden und kann den Verkehrsfluss auf Ihrer Online-Plattform drastisch verbessern. Dies wiederum verbessert die Kundenerfahrung und führt zu einer höheren Konversionsrate. 

Obwohl Technologien wie Google und andere Suchmaschinen schon seit geraumer Zeit zu unserem Leben als Verbraucher gehören, kann die Nutzung dieser Tools zur Unterstützung Ihres Online-Geschäfts eine überwältigende und verwirrende Aufgabe sein. Es ist schwer zu wissen, wie man das Beste aus diesen Online-Tools herausholen kann. Sich mit der Frage zu beschäftigen, wie man seine idealen Kunden erreicht, kann eine zusätzliche Aufgabe sein, mit der man nicht gerechnet hatte. Deshalb ist die Zusammenarbeit mit einem Spezialisten für digitales Marketing der beste Weg, um ohne viel Aufhebens die gewünschten Ergebnisse zu erzielen. 

 

Was ist ein Digital Marketer? 

Haben Sie sich schon einmal gefragt, warum bestimmte Websites in Ihrer Suchliste bei Google ganz oben erscheinen? Das liegt daran, dass ein digitaler Vermarkter die Website mit einer Reihe von günstigen Spezifikationen und Schlüsselwörtern optimiert hat, die von Google genehmigt werden, um die qualitativ beste Website und den relevantesten Inhalt mit Ihrer Suchanfrage abzugleichen. Ein digitaler Vermarkter sorgt dafür, dass Ihre Website in einem guten Zustand ist, um in den Top-10-Listen von Google zu erscheinen. Je weiter oben Ihre Website auf einer Google-Suchseite erscheint, desto mehr Internetverkehr werden Sie wahrscheinlich erhalten.

 

Was ist digitales Marketing? 

Die offizielle Definition von digitalem Marketing lautet: "Nutzung des Internets, um die Verbraucher zu erreichen". Dies kann auf viele verschiedene Arten genutzt werden, z. B. per E-Mail oder Chat-Bots, Content-Vermarktungsoziale Medien und so weiter. Zwei der wichtigsten Formen des digitalen Marketings sind jedoch die Suchmaschinenoptimierung (SEO) und bezahlte Werbung (PPC). Während SEO eine kosteneffektivere Form des digitalen Marketings ist, kann es oft länger dauern, bis Ihre Website an den Start geht. Umgekehrt kann PPC schnellere Ergebnisse liefern, allerdings zu höheren und laufenden Kosten. Beide Optionen werden Ihre Online-Präsenz unterstützen und oft Arbeit gut Hand in Hand. 

Siehe auch  #Tip 1: Verbringen Sie etwas Zeit mit dem Inhalt Ihrer Website

 

seoWas ist SEO im digitalen Marketing?

Eine Suchmaschine zu benutzen, um zu finden, was man sucht, ist das Tor zum modernen Leben geworden. Bei der Suchmaschinenoptimierung (SEO) geht es darum, Ihre Website so zu optimieren, dass sie für bestimmte Schlüsselwörter gefunden wird. Als Ergebnis des Optimierungsprozesses zeigt Google Ihre Website auf den Ergebnisseite der Suchmaschine (SERP's), um den organischen Verkehr auf Ihrer Website zu fördern. 

Das Ziel eines digitalen Vermarkters ist es, dafür zu sorgen, dass die von ihm optimierte Website auf der ersten Seite von Google in den Top 10 der Suchergebnisse für bestimmte Suchanfragen erscheint. Eine Platzierung zwischen 1-10 für eine Suchanfrage zeigt, dass Ihre Website im Laufe der Zeit erfolgreich optimiert worden ist.  

Damit Google Ihre Inhalte unterscheiden und dem Nutzer das beste Ergebnis für seine Suchanfrage bieten kann, muss Ihre Website den SEO-Prozessen unterzogen werden, bei denen sowohl auf als auch außerhalb Ihrer Website Verbesserungen vorgenommen werden, um eine bessere Platzierung in den Suchmaschinenergebnissen zu erreichen. Einige Faktoren, die das Ranking Ihrer Website beeinflussen, sind: 

  • Eine sichere und zugängliche Website
  • Geschwindigkeit der Seite
  • Eine mobilfreundliche Version Ihrer Website
  • Alter der Domäne, Autorität und URL
  • Optimierte Qualitätsinhalte, die für Ihre Website relevant sind 
  • Benutzererfahrung 
  • Technische SEO
  • Interne Verlinkung 
  • Backlinking 

Indem Sie alle oben genannten Faktoren in Ihre Website einbeziehen, kann Google feststellen, ob Ihr Website-Inhalt sowohl authentisch als auch relevant für die Suchanfrage des Kunden ist.

 

Ist SEO eine einmalige Angelegenheit? 

Die einfache Antwort auf diese Frage ist nein. SEO ist ein nie endender Prozess aufgrund des sich jährlich ändernden Algorithmus von Google. Mit der Entwicklung der Technologie ändert sich auch die Art und Weise, wie wir als Verbraucher nach Produkten, Dienstleistungen und Informationen suchen. Um dem rasanten Wachstum der Technologie in unserem täglichen Leben gerecht zu werden, ändert Google die Zielpfosten, um sicherzustellen, dass die Top-Suchergebnisse von höchster Qualität und Relevanz für den jeweiligen Nutzer sind. 

Um eine starke SEO zu erreichen und aufrechtzuerhalten, braucht man Zeit und Geduld, da Google jede Ihrer Seiten mit seinem eigenen Algorithmus indizieren muss, um die Relevanz, Qualität und Autorität Ihrer Website zu bewerten, aber das Warten lohnt sich auf jeden Fall. Eine gute SEO wird den organischen Traffic auf Ihrer Website erhöhen, die Konversionsrate steigern und Ihre Website als vertrauenswürdige Marke festigen. 

Was gibt es Neues bei SEO im Jahr 2021? 

Mit dem neuen Jahr begrüßen wir auch den neuen SEO-Algorithmus 2021 von Google. Zu den wichtigsten Punkten, die Sie in diesem Jahr bei Ihrer Suchmaschinenoptimierung verbessern sollten, gehören die Geschwindigkeit Ihrer Website, mobilfreundliche Websites, KI-fokussierte Keywords, hochwertige und relevante Inhalte, eine klare und nutzerfreundliche Sitemap sowie grundlegende Inhalte, die das Kundenerlebnis unterstützen. 

Durch die Entwicklung dieser Faktoren in Ihre SEO-Strategie, wird Ihre Website in großer Gesundheit zu konkurrieren für einen Top-Ranking-Platz auf der SERPs Seite in diesem Jahr.

Es gibt jedoch auch andere Möglichkeiten, den Verkehr auf Ihrer Website zu fördern, wie zum Beispiel bezahlte Werbung über Google Ads. Lassen Sie uns dies gemeinsam näher betrachten! 

Siehe auch  Was ist eine Performance Max-Anzeigenkampagne?

 

ppcWas ist Google Ads PPC im digitalen Marketing?

PPC, auch bekannt als Pay-per-Click, ist eine Form des Internetmarketings, bei der Werbetreibende jedes Mal eine Gebühr zahlen, wenn ihre Anzeige angeklickt wird. Die beliebteste Form des PPC ist die Suchmaschinenwerbung. Hier zahlen Sie dafür, dass Ihre Anzeigen ganz oben auf der SERP-Seite erscheinen, anstatt Ihr Publikum organisch zu vergrößern. Werbetreibende bieten digital auf Schlüsselwörter, die für ihr Produkt oder ihre Dienstleistung relevant sind, mit dem Ziel, dass ihre Anzeige in einer Suchmaschine erscheint. 

Ein digitaler Vermarkter erstellt eine Keyword-Strategie und verwaltet Ihr Anzeigenkonto, um Ihr Endziel zu erreichen, z. B. die Maximierung der Conversions oder der Klicks usw. Er hilft Ihnen auch dabei, Ihren Anzeigenrang zu erhöhen (die Position, an der Ihre Anzeige bei Google angezeigt wird), indem er Ihre Kosten pro Klick (CPC) überwacht und die Anzeigen regelmäßig optimiert, um die Anzeigenstärke und die Qualitätsbewertung zu verbessern. Wenn eine Anzeigenkampagne erfolgreich und ansprechend ist, senkt Google Ihren CPC, d. h. Ihr Budget reicht weiter, was zu mehr Besuchern auf Ihrer Website bei geringeren Kosten führt. 

Die Verfeinerung von Schlüsselwörtern, Anzeigentexten und Gebotsstrategien ist für den Erfolg eines Anzeigenkontos eine wichtige und notwendige Aufgabe. Die Durchführung von A/B-Tests kann auch eine gute Methode sein, um den effektivsten Weg zur Vermarktung Ihrer Marke mit einer bezahlten Anzeige zu finden. 

Aber was ist mit sozialen Medien? Ist das auch digitales Marketing?

facebookEine starke Präsenz in den sozialen Medien ist eine gute Möglichkeit, eine gut integrierte digitale Marketingstrategie zu entwickeln. Über Social-Media-Plattformen können Sie Ihre Zielkunden erreichen und gleichzeitig effektiver mit ihnen interagieren. Zu den Möglichkeiten, wie Sie eine starke digitale Marketingpräsenz in den sozialen Medien schaffen können, gehören: 

 

  • Gebäude für das Publikum - Kontaktaufnahme mit potenziellen Kunden und Suche nach Nutzern, die an ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen wie Sie interessiert sind
  • Kuratierung von Inhalten - Halten Sie Ihre Follower auf dem Laufenden und informieren Sie sie über Ihre Dienstleistungen und neuen Produkte 
  • Kundenbetreuung - Soziale Medien sind eine großartige Möglichkeit, Ihrem Kundenstamm einen Kundendienst anzubieten. Sie können dazu genutzt werden, Fragen Ihrer Follower zu beantworten und die Customer Journey beim Kauf bei Ihnen zu verbessern. 
  • Bezahlte Werbung - Direktes Erreichen neuer Kunden durch Werbung in den Newsfeeds potenzieller Kunden, z. B. durch einen beworbenen Beitrag oder eine Facebook-Anzeige usw.

 

Das Ziel von Social Media Marketing ist es, informativ und doch persönlich zu sein. Wenn es in eine umfassende digitale Marketingstrategie integriert wird, ist Social Media Marketing eine großartige Möglichkeit, Ihre Zielgruppe auf eine persönlichere und direktere Weise zu erreichen. 

 

Weitere Informationen über bezahlte soziale Medien 

Bezahltes Social Media Marketing ist eine weitere Form von PPC, die sich hervorragend eignet, um eine breitere Verbraucherbasis zu erreichen. Digitale Vermarkter können Videos nutzen, Karussell Werbung und visuelle Bilder, um in den Newsfeeds von Nutzern zu werben, die der Zielgruppe eines Unternehmens entsprechen. Die wichtigsten Foren für Social Media PPC sind Instagram, Twitter, Pinterest, Snapchat und TikTok, wobei Facebook die führende Werbeplattform ist. 

Wenn Sie mehr über Werbung in sozialen Medien lesen möchten, sollten Sie sich unsere Blog "Wie funktionieren Facebook-Werbeanzeigen" 

 

Digitales Marketing ... Jetzt macht alles einen Sinn! 

Hier bei Frische Torten Wir haben eine Leidenschaft für alles, was digital ist, und hoffen, dass diese Blog hat Ihnen geholfen zu verstehen, was digitales Marketing ist und wie es die Verbraucherkultur stark beeinflusst. 

Möchten Sie mehr erfahren? Warum nicht Kontakt um zu sehen, wie unser freundlicher Team kann Ihnen bei Ihren digitalen Marketingbedürfnissen helfen.